Professioneller Umgang mit dem Lebensmittelvorrat

Die Vorratshaltung muss strukturiert ablaufen und stets im Überblick behalten werden. So braucht man zunächst einen optimalen Lagerraum. Wer über keinen trockenen Keller verfügt, sollte Platz in Schränken vorsehen und die kleinsten Ecken und Nischen einer Wohnung nutzen. Einmal angelegt gibt es jedoch noch weitere Arbeitsschritte mit dem Lebensmittelvorrat.

Haltbarkeiten prüfen

Lebensmittel im Vorrat sind regelmäßig auf ihre Haltbarkeit zu prüfen. Es wäre äußerst schade, die Lebensmittel einfach verfallen zu lassen und entsorgen zu müssen. Es handelt sich deshalb nicht um einen starren Lebensmittelvorrat. Auch diese Speisen müssen im normalen Haushaltsbetrieb mit aufgebraucht werden. Das Hindernis an der Haltbarkeit: Sie steht meist sehr versteckt auf der Verpackung. Sortiert man die Lebensmittel ein, so sollte man gleich die Haltbarkeit mit einem schwarzen Stift groß auf die Verpackung schreiben. Nähern sich die Lebensmittel der Haltbarkeit, müssen diese mit aufgebraucht und unbedingt im Vorrat ersetzt werden. Eine Vorratsliste hilft, die Übersicht zu behalten und stets die gleiche Menge an Nahrungsmittel aufzubewahren. Auf dieser Liste kann man außerdem eintragen, wann die Dinge ablaufen und bald ersetzt werden müssen. Ganz wichtig bei dem Ersetzen: Es dürfen keine Lebensmittel verschwendet werden oder weggeworfen werden. Versuchen Sie die Lebensmittel, die zeitnah ablaufen möglichst nach Vorne in das Regal zu stellen. Das erleichtert Ihnen den Überblick

Geschmackstest machen

Viele Lebensmittel für den Vorrat sollten auch vorher durch einen Geschmackstest gehen. Dafür sind die einzelnen Dosen und Langzeitlebensmittel zu probieren. Nur so kann man herausfinden, ob der Geschmack als wirklich akzeptabel erscheint. Schmecken die Dosen nicht, dann braucht auch kein Vorrat angelegt werden. Schließlich soll man auch in Notzeiten das essen, was einen schmeckt. Decken Sie sich unbedingt mit Lebensmittel ein, die sie ohnehin schon im täglichen Leben verbrauchen.

Trockene und geschlossene Lagerung

Alle Trockenvorräte sollten in geschlossenen Küchenschränken gelagert werden, denn Feuchtigkeit und intensiver Lichteinfall beeinträchtigen Lebensmittel, am besten in der geschlossenen Originalverpackung. Angebrochene Lebensmittel bewahren Sie am besten in transparenten Vorratsdosen auf, so erkennen Sie sofort Inhalt und Füllstand. Schneiden Sie das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) aus der Packung aus und kleben Sie es mit Klebeband auf den Behälter. Durch Vorratsdosen bzw. Vorratseimer können Sie außerdem Insekten wie Ameisen fernhalten. Eine gute Alternative Lebensmittel luftdicht zu Verpacken ist das Vakkuumieren. Durch die Verpackung ohne Luft zersetzen sich die Mikroorganismen viel langsamer.

Angebot
CASO VC10 Vakuumierer - Testsieger bei Stiftung Warentest, Vakuumiergerät, Lebensmittel bleiben vakuumiert bis zu 8x länger frisch, 30cm lange & stabile Schweißnaht, inkl. 10 Profi-Folienbeutel
  • vollautomatischer Vakuumierer / Vakuumiersystem, vakuumiert bleiben Ihre Lebensmittel bis zu 8x länger frisch und das ganz natürlich ohne Konservierungsstoffe - Starten Sie die Frischeoffensive
  • ideal für Fisch, Fleisch, Gemüse und Obst, Essen Sie gesünder - Vitamine und Mineralien bleiben erhalten, auch ideal für Sous Vide „unter Vakuum“ garen - kochen Sie wie ein Gourmet Koch - Tiefgekühlte Lebensmittel werden vor Gefrierbrand und Aromaverlust geschützt.
  • kompaktes Design, geringes Gewicht, variable Vakuumstärke durch Vakuum‐Stop‐Taste, separate Schweißfunktion, elektronische Temperaturüberwachung

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close